Schreinerei KosterKüchen Kirch GmbHGerüstbau BraWinIngenieurbüro Krämer-Egner

Mertesdorf, 27. Juni 2020

 

Der zweite im Club der 65er der HSG Mertesdorf/Ruwertal e.V. ist Laurentius Berg. Den meisten bekannt als Renz.

Auch Renz freute sich über eine kleine Aufmerksamkeit unseres Vereins anlässlich seines Geburtstages. Mit Eintrittskarten des HV Vallendar für die Saison 2020/2021, sind die nächsten Handballspiele als Zuschauer in der RPS-Liga schon mal gesichert.

 Vor 20 Jahren hat es unser langjähriges Mitglied familiär in den Raum Koblenz verschlagen. Unserer HSG und dem Handball, ist er über all die Jahre treu geblieben. Soweit es dem mittlerweile pensionierten Lokführer möglich war, besuchte er in vergangen Spielzeiten die Auswärtsspiele unser 1. Damen- und Herrenmannschaften im Raum Koblenz und war nicht selten der einzige HSG Fan auf der Tribüne.

 Seit der Saison 2019/2020 besucht Renz nach Möglichkeit auch Heimspiele des HV Vallendar, die mit Christian Schröder einen ehemaligen HSG‘ler erfolgreich in ihren Reihen haben. Mit den Eintrittskarten haben wir somit voll ins „Schwarze getroffen“

 Die aktive Spielzeit von Renz selbst, begann im Gründungsjahr des damaligen SV Waldrach im Herbst 1969 im Alter von 14 Jahren.

 Im „zarten Alter“ von 15 Jahren spielte Renz bereits in der ersten A-Jugendmannschaft des Vereins.

Über einige Jahre war er gleichzeitig aktiv beim Handball und Fußball, entschied sich aber ab dem Seniorenbereich „nur“ noch Handball zu spielen. Zu seinem Leidwesen konnte er eine Saison nur mit trainieren und an keinem Meisterschaftsspiel teilnehmen, da es in dieser Saison keine A-Jugend gab und Renz für den Seniorenbereich noch zu jung war. Zur damaligen Zeit war es erst ab dem 18. Lebensjahr möglich im Seniorenbereich eingesetzt zu werden.

Es folgten viele Jahre in der ersten und zweiten Herrenmannschaft.

Ein Highlight war sicherlich das Spiel um den Aufstieg in die Bezirksklasse 1974 gegen den TUS Daun, welches nur knapp verloren wurde. In der Turnhalle in Waldrach (ohne Tribüne) spielte man vor der unfassbaren Kulisse von rund 200 Zuschauern.    

Während der ein oder andere seiner Mannschaftskollegen damals zu anderen, oftmals höherklassigen Vereinen, wechselten wurde Renz von Pfalzel umworben, schlug das Angebot allerdings aus. Er hielt unserem Verein die Treue und spielte aktiv bis ins Jahr 2000.

 Gleichzeitig unterstütze Renz den Jugendbereich durch seine Fahrdienste zu Auswärtsspielen, die auch schon damals bis in den Raum Koblenz führten. 

Nicht selten kam es an einem Wochenende zu mehrfachen Auswärtsfahrten, da die HSG zur damaligen Zeit erfreulicherweise schon viele Jugendmannschaften am Start hatte.

Über Unterstützung in dieser Art und Weise würden sich auch die heutigen Jugendmannschaften noch freuen.

Laut Renz ist eine Rückkehr in die Heimat nicht ausgeschlossen. Mal abwarten, ob wir ihn dann wieder in die aktive Vereinsarbeit einbinden können.

 

Mertesdorf, 27. Juni 2020

Martha Fisch und Anita Metz


Ergebnisse

1.Damen

HSG Mertesdorf-Ruwertal

DJK/MJC Trier

1.Herren

HSG Mertesdorf-Ruwertal

Fortuna Saarburg

2.Damen

HSC Schweich II

17

HSG Mertesdorf-Ruwertal II

24

2.Herren

HSG Mertesdorf-Ruwertal II

26

TV Germania Trier

16

Kommende Spiele

23.10.2021

15:45

HSG Wittli.

2.Damen

16:00

DJK St. Ma.

2.Herren

19:30

TV Hermesk.

1.Herren

24.10.2021

17:00

SG Bannber.

1.Damen

13.11.2021

16:00

mB-Jgd.

DJK St. Ma.

Besucher

Jetzt Online: 5

Heute Online: 188

Gestern Online: 504

Diesen Monat: 9780

Letzter Monat: 16388

Total: 26168